Mitglieder Fotos Videos Chat Gruppen Dateien Sounds Blogs Veranstaltungen Foren Neuigkeiten Umfragen Suche Kleinanzeigen Mehr
 
Beitragsansicht

Schufa Einträge vorzeitig löschen lassen, Schuldnerverzeichnis

Ich möchte mich dem Thema Schufa die nächste Zeit widmen und verzichte Bewusst auf Infos was die Schufa ist und wofür sie da ist. Ich gebe mal schnell Infos was möglich ist und verzichte auf Schnick Schnack  

 

Die Schufa macht alle 3 Monate ein Update und greift dabei auf das Schuldnerverzeichnis bei Gericht. Einträge die nachträglich von Amtswegen gelöscht werden, müssen auch in der Schufa gelöscht werden. Die Schufa kann nicht sagen, sie hätte andere Speicherfristen als das Gericht. 

  

Folgende Einträge kann man Problemlos löschen lassen.

1. Haftbefehl zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung. 

2. Erledigungsvermerk einer erledigten Sache im Schuldnerverzeichnis.

Leider ist die vorzeitige Löschung in der Schufa nur möglich, wenn es sich um Einträge im Schuldnerverzeichnis handelt die vom Gerichtsvollzieher eingetragen sind.  

Die Speicherfrist beträgt im Schuldnerverzeichnis 3 Jahre nach Erledigung der Sache und wird dann automatisch gelöscht. Der Staat hat aber kein wirtschaftliches Interesse an dem Eintrag und gibt die Möglichkeit den erledigten Eintrag im Schuldnerverzeichnis auch vorzeitig löschen zu lassen.

Zur Löschung müsst ihr lediglich die Quittung der Zahlung an den Gerichtsvollzieher oder des Gläubiger + Bestätigung des Gläubiger an folgende Adresse senden.     

Amtsgericht Kaiserslautern
Bahnhofstr. 24
67655 Kaiserslautern

Tel. 0631 - 37210 

 

Dann wird der Eintrag im Schuldnerverzeichnis kostenlos gelöscht das kann bis zu 14 Tagen dauern. Welches Mahngericht für euch zuständig ist, ist vom Bundesland abhängig und erfahrt ihr hier www.mahngerichte.de . Ob euer Eintrag im Schuldnerverzeichnis steht erfahrt ihr unter www.vollstreckungsportal.de

Da sich die Schufa in diesem Fall der Informationsquelle des Schuldnerverzeichnis bedient ist auch die vorzeitige Löschung ein muss. 

Eventuell sollte man mal darüber nachdenken ! Eine Petition zu verfassen, die darauf abzielt die Schufa an die Staatliche Vorgehensweise anzupassen, damit es möglich wäre auch erledigte Sachen die von Inkasso-Diensten in der Schufa eingetragen wurden, sofort löschen zu lassen.

Die Schufa hat ein wirtschaftliches Interesse an negativ Einträgen, denn wenn die Schufa nur eine reine Informationsquelle für bestehende Verträge wie Kredite oder Handyverträge wäre, dann wäre die Schufa nicht mehr so interessant für Unternehmen.

Welche Auswirkungen ein negativ Eintrag auf die Bevölkerung hat, das zeigt sich daran, das Vermietungen, Energielieferung und Telekommunikation für den einzelnen ausgeschlossen werden können oder nur Teuer erworben werden können. Viele sind der Meinung, dann hätte der betroffene eben seine Schuld zahlen sollen, dann würde er keinen negativen Eintrag haben, das ist zwar Richtig aber in vielen Lagen im Leben kommt man irgendwann dahin wo man eigentlich nicht hin wollte. Durch Scheidung, Krankheit und Arbeitslosigkeit weil ein Unternehmen plötzlich Insolvent ist. Es gibt unzählige Varianten im Leben einfach mal abzustürzen. Das hat mit Überschuldung im herkömmlichen Sinn nichts zu tun. Das Perverse im Leben ist diese Hau drauf Gesellschaft. So lange es jemanden Gut geht, so lange erkennt er nicht die Gefahr die auf ihn lauert.

 

Geringfügige Schulden – sofort löschen

Seit 2012 gilt die Regelung, dass bei einer Schuldensumme von 2.000 Euro ebenfalls eine sofortige Löschung beantragt werden kann. Voraussetzungen sind, dass:

a) die Schulden innerhalb von sechs Wochen nach Eintragung beglichen wurden, 

b) es sich nicht um eine titulierte Forderung, wie eine Zwangsvollstreckung oder eidesstattliche Versicherung, handelt und 

c) die Bestätigung des Gläubigers vorliegt.

 

Titulierte erledigte Forderungen lassen sich auch löschen 

Wenn der Gläubiger seine Zustimmung gibt, denn der Gläubiger hat in der Regel kein wirtschaftliches Interesse an einem negativ Eintrag und keine Nachteile dadurch. Man sollte mit dem Gläubiger nach Erledigung der Sache Kontakt aufnehmen und höflich fragen, ob er nicht einer vorzeitigen Löschung der erledigten Sache Zustimmt.

   

 

 

Falscheinträge – sofort

Sollte ein falsch gespeicherter SCHUFA Eintrag oder Bonitätsmerkmal in der Auskunft eingetragen sein, hat man das Recht auf eine sofortige Löschung. Solche Falscheinträge können zum Beispiel veraltete Adressdaten, falsche oder bereits beglichene Forderungen, gelöschte Konten oder Ähnliches sein.

 

 

Ist ein Erledigungsvermerk Positiv oder Negativ

 

Unternehmen wie Banken oder Inkassounternehmen verkaufen dem Schuldner immer wieder, der Erledigungsvermerk sei ein positiver Eintrag in der Schufa. Denn dieser Vermerk zeige, das man doch seine Schulden bezahlt hätte. Das könnte man so stehen lassen, wenn da nicht der Score beeinträchtigt würde und einen positiven Score verhindern würde. Der negative Erledigungsvermerk verhindert einen aufsteigenden Score in der 3 Monatlichen (Quatal) Berechnung.   

 

 

Eine Bewertung oder Kommentar wäre schön..

 

 

 

      

 

 

 

 

Frank 04.01.2019 0 708
Kommentare
Sortieren nach: 
Per Seite:
 
  • Bis jetzt noch keine Kommentare vorhanden
RSS Feed
Bewertungen
1 Bewertungen
Aktionen
Teilen
Kategorien
Books (1 beiträge)
Entertainment Blogs (2 beiträge)
Lifestyle (1 beiträge)
Politics (1 beiträge)